Besonders die aktive Entspannung kann sehr intensiv sein. Ich nenne dieses Gefühl ungern Schmerz. Es klingt so negativ und löst wahrscheinlich eher ein ungutes Gefühl aus. Es ist eher ein Druckgefühl, was du so nicht kennst. Die Hilfsmittel bringen die Verspannungen und Blockaden in deinem Körper an die Oberfläche – so ähnlich wie bei einer guten Massage, nur das du selbst die Kontrolle hast. Mit Hilfe unseres Atems lernen wir, unsere Gefühle wahrzunehmen und durch sie hindurch zu gehen, um die Blockaden und Verspannungen im Körper zu lösen. Vielleicht spürst du noch bis zu drei Tage danach eine Art Muskelkater. Wenn das passiert, freu dich über die positive Veränderung in deinem Körper. Ich empfehle dir die Backstories zu lesen, sie sind die Erfahrungen anderer Teilnehmer*innen, die durch diese Technik eine positive Veränderung erlebt haben und vielleicht kannst du dich in der einen oder anderen Geschichte wiedererkennen.